Willkommen

Als Verlag für Wissenschaftsliteratur bieten wir ein breites Spektrum aktueller und zeitloser Fachtitel, vornehmlich aus sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen. In diesen Fachgebieten pflegen wir derzeit neben mehreren Zeitschriften 62 wissenschaftliche Reihen. Neben unserem erklärten Ziel, den wissenschaftlichen Diskurs zu fördern, wenden wir uns mit einer zunehmenden Zahl allgemeinverständlicher aktueller Sachbücher auch an Leser, die sich kompetent über ein Themengebiet informieren und sich in aktuelle Diskussionen einklinken können möchten.

Neue Bücher

Verlagsprogramm

Unser vielfältiges Programm umfasst Monographien, Festschriften, Lehrbücher, Tagungsbände und Texteditionen in vielen Disziplinen. Ein besonderer Schwerpunkt findet sich in der Osteuropaforschung mit unserer vielbeachteten Reihe Soviet and Post-Soviet Politics and Society (SPPS) und ihrer Schwesterzeitschrift JSPPS sowie der Zeitschrift FORUM, ergänzt durch die Reihen Studien zur Ideen-, Zeit- und Kulturgeschichte  und Literatur und Kultur im mittleren und östlichen Europa (LuK). Ebenfalls stark vertreten sind wir in der Romanistik mit unserer Reihe Romanische Sprachen und ihre Didaktik (RomSD) und ihrer Schwesterzeitschrift ZRomSD sowie der Reihe Französischdidaktik im Dialog (FDD). Schwerpunkte im Bereich der Anglistik sind die Reihen Studies in English Literatures (SEL) und die noch jungen Reihen Studies in World Literature (SWL) und Samuel Beckett in Company (SBC).

Wir laden Sie ein, in unserem Verlagsprogramm zu stöbern – dort finden Sie beispielsweise eine Erstveröffentlichung von Briefen Albert Einsteins, Essays zu Orhan Pamuk, Antworten auf die Frage, wie Sie sich vegan ernähren können, ohne an Vitamin-B12-Mangel zu leiden, eine fundierte Auseinandersetzung mit den stillschweigenden Prämissen der Finanzmarkttheorien, von denen jede einzelne für sich beansprucht, mehr oder minder sichere Investmentratschläge zu geben, das Jahrbuch des Instituts für Demokratieforschung um den Göttinger Politologen Franz Walter, in dem prägnante Texte ein breites Spektrum aktueller Phänomene aus Politik und Gesellschaft analysieren, aktualisierte Neuauflagen der Werke Bassam Tibis, Antworten auf die Frage, wo wir aufgrund des Klimawandels in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten mit dem Auftreten der Malaria zu rechnen haben, Evolutionsbiologische Grundlagen zu weiblichem und männlichem Rollenverhalten, eine historiographische Gesamtdarstellung der Geschichte Frankreichs gleichermaßen wie eine packende autobiographische Erzählung, in der über die Auswanderung einer US-Amerikanerin in das sowjetisch beherrschte Litauen und die letzten Jahres Litauens als Sowjetrepublik mitreißend berichtet wird.

Wer sich nach all den Fakten mit Fiktion entspannen will, wird in unserer kleinen, aber feinen Edition Noëma fündig.
Wir wünschen viel Freude beim Entdecken!