Till Eulenspiegel ist bis heute unvergessen – und so bieten sich auch heute noch neue Ansätze zur Bearbeitung seiner Schalkgeschichten. Mit ihrer Übertragung der alten Sagen in das Neuhochdeutsche wollen Roland Lukner und Sigrid Bothe in Die Historien des Till Eulenspiegel zu einem besseren Verständnis des historischen Stoffes beitragen – und gleichzeitig neues Lesevergnügen bereiten.

Kurze Beschreibung:

Till Eulenspiegel – ein Schelm, Schlingel, Trickser, Schlawiner, Spaßvogel, Freund der Kinder? Aber nein – ein Schalk ist er! Ein purer, unverfälschter Schalk, der in der Gestalt des Till Eulenspiegel durch das Dickicht des menschlichen Lebens führen kann, auf alle Anfechtungen Antworten hat und dabei völlig ohne Egozentrik auskommt, stets unbestechlich und niemals käuflich. Aus einem anderen, bisher ungewohnten Blickwinkel heraus erschließen uns Roland Lukner und Sigrid Bothe das Wesen des Till Eulenspiegel auf neue Art.

Über die Autoren:

Roland F. Lukner, Jahrgang 1934, wuchs in Niedersachen auf und lebt heute in Nashville (Tennessee), USA. Er studierte in den USA an den Universitäten Tulsa in Oklahoma, in Lawrence (Kansas) als Woodrow Wilson Fellow, in Philadelphia (Pennsylvania) sowie in Knoxville (Tennessee) Germanistik und Slawistik und lehrte seit 1965 an amerikanischen humanistischen Colleges sowie an der University of Tennessee at Chattanooga. Zudem absolvierte er Studium und Ausbildung in beratender Psychologie an der Troy State University (Alabama).

Sigrid Bothe, Jahrgang 1952, aufgewachsen in Brandenburg an der Havel, war zunächst als Leitende Krankenschwester tätig und nach erfolgreichem Studium (Humboldt Universität Berlin) mit laufenden Weiterbildungen als Sucht- und Sozialtherapeutin, Gruppentherapeutin u.a.in psychotherapeutischen Einrichtungen tätig. Sie hat mehrjährige Auslandserfahrung, insbesondere in Kanada, sammeln können. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt in der ganzheitlichen Betrachtung und Begleitung des besonders belasteten Menschen in der modernen Welt, und in dessen Beziehungsgestaltung und Konfliktlösungssuche.

 

Nutzen Sie den ibidem-Bibliothekszugang:

Bitten Sie Ihre Universitätsbibliothek um Bibliothekszugang: Für institutionelle Kunden steht der Katalog von ibidem über einen direkten Online-Zugang für deren Benutzer und/oder Mitarbeiter zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie unseren Bibliotheksdienst unter bibliothek@ibidem.eu für weitere Informationen und für die Bestellung eines Online-Abonnements.