Das emanzipatorische Potenzial der Performance Art



Inhaltsverzeichnis
Das emanzipatorische Potenzial der Performance Art
24,90 €

eBook 16,99 €

Zum Buch

Details

Performance Art ist in jeder Hinsicht eine grenzüberschreitende Kunst: Die Grenzen zwischen den Künsten, zwischen AkteurInnen und ZuschauerInnen, Kunst und Alltag verschwimmen. Gleichzeitig werden Konzepte von Körperlichkeit und Räumlichkeit radikal in Frage gestellt, Konventionen und vermeintliche Tabus gebrochen. Die dadurch entstehenden Irritationen und Unsicherheiten lenken den Blick auf das „Dazwischen“, auf die Zwischenräume und Schwellenerfahrungen. Wie wird dieses „Dazwischen“ wahrgenommen? Kann eine ästhetische Erfahrung als Schwellenerfahrung erlebt werden, die eine Transformation herbeiführen kann? Und welches emanzipatorische Potenzial birgt dieser Transformationsprozess? Hat die Performance-Kunst das Potenzial, auf individueller und gesellschaftlicher Ebene Veränderung anzustoßen?
Autor/-in

About the author

Sophia Firgau, Jahrgang 1994, studierte Kulturpädagogik und Szenografie in Mönchengladbach und Dortmund. Besonders interessieren sie partizipatorische Ausstellungsformate und die Schnittstellen zwischen Performance-Kunst, Museum und öffentlichem Raum.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Sophia Firgau
Anzahl der Seiten 164
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 29.02.2020
Gewicht (kg) 0.2150
ISBN-13 9783838214207