Das Problem der Intersubjektivität bei Husserl und Sartre



Inhaltsverzeichnis
Das Problem der Intersubjektivität bei Husserl und Sartre
24,90 €

eBook 16,99 €

Zum Buch

Details

Alexei Krioukovs Studie widmet sich einem der sowohl interessantesten als auch in theoretischer Hinsicht schwierigsten Themen der zeitgenossischen Philosophie: dem Problem der Intersubjektivität. In praktischem Sinn handelt es sich dabei um die Beziehung zwischen Menschen (Subjekten). Was alltäglich nicht zu beweisen ist, bildet auf theoretischer Ebene ein grundsätzliches Problem: Wer sind die Subjekte der Intersubjektivität? Auf welche Weise, mit welchem Recht und mit welcher Methode kann man einen Bezug zwischen diesen Subjekten rechtfertigen? Alexei Krioukov geht detailliert auf diese Fragen ein und diskutiert sie ausführlich anhand der Theorien von Husserl und Sartre.
Autor/-in

About the author

Alexei Krioukov studierte Philosophie an der Universität St. Petersburg. Von 1999 bis 2003 war er als Doktorand im Rahmen eines DAAD-Promotionsstipendiums an der Universität Bremen tätig, wo er auch promovierte. Derzeit lebt Alexei Krioukov in St. Petersburg und forscht an einer der dortigen Universitäten. Seine Schwerpunkte sind das Problem der Intersubjektivität und der Zeit in der Phänomenologie, die deutsche klassische Philosophie sowie die moderne französische Philosophie.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Alexei Krioukov
Anzahl der Seiten 200
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 18.10.2004
Gewicht (kg) 0.2900
ISBN-13 9783898213196