Die Europäisierung des deutschen Apothekenrechts

Europarechtliche Notwendigkeit und nationalrechtliche Vertretbarkeit einer Liberalisierung



Inhaltsverzeichnis
Die Europäisierung des deutschen Apothekenrechts
Europarechtliche Notwendigkeit und nationalrechtliche Vertretbarkeit einer Liberalisierung
29,90 €

eBook 19,99 €

Zum Buch

Details

Das europäische Recht dringt mit seinen primär auf wirtschaftspolitische Harmonisierung und Integration gerichteten Vorgaben zunehmend auch in spezialrechtliche Bereiche vor. Das deutsche Apothekenrecht ist davon nicht ausgenommen. Apothekenketten und Arzneimittelversandhandel prägen immer mehr auch den deutschen Arzneimittelmarkt. Die auf solidem historischen Fundament apothekenrechtlicher Grundsätze und Leitbilder errichtete Festung des traditionsgeprägten deutschen Einzelapothekenbetriebs ist folglich unter europäische Belagerung geraten. Ihre standesrechtlichen Wehrtürme stehen fortan unter dem Geschützfeuer der Liberalisierung und Europäisierung. Was aber bedeutet dies für die althergebrachten und auch wichtigen apothekenrechtlichen Schutzzwecke? Ist eine Europäisierung vor dem Hintergrund der europäischen Grundfreiheitsgewährleistung wirklich notwendig und vor allem national tragbar? Pia Tamke gibt in ihrem vorliegenden Buch Antworten auf diese Fragen, die einige überraschende Perspektiven aufzeigen.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Pia Tamke
Herausgeber/-in Gudrun Hentges, Volker Hinnenkamp, Anne Honer, Hans W Platzer
Anzahl der Seiten 214
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 02.02.2009
Gewicht (kg) 0.3080
ISBN-13 9783898219648