Die Zuständigkeitsverteilung nach der europäischen Fusionskontrollverordnung



Inhaltsverzeichnis
Die Zuständigkeitsverteilung nach der europäischen Fusionskontrollverordnung
49,90 €
Zum Buch

Details

Mit der Neufassung der Fusionskontrollverordnung durch die Verordnung (EG) Nr. 139/2004 des Rates vom 20.01.2004 wurde ein Rechtsbereich mit erheblicher wirtschaftlicher und politischer Bedeutung in weiten Teilen geändert. Im Vordergrund der Diskussionen zur Neufassung standen einmal mehr die Verteilung der Zuständigkeiten zwischen der europäischen Kommission und den nationalen Wettbewerbsbehörden sowie die Vermeidung von sogenannten Mehrfachanmeldungen. In seiner vorliegenden Studie analysiert Erkan Altun die Umsetzung dieser Bestrebungen. Darüber hinaus greift er die vieldiskutierte alternative Lösung des "Drei-Plus-Systems" auf, mit dem Mehrfachanmeldungen vermieden werden könnten, und unterwirft sie einer kritischen Prüfung, um abschließend selbst einen konkreten Vorschlag für eine Ausgestaltung eines solchen Systems zu erarbeiten.
Autor/-in

About the author

Rechtsanwalt Erkan Altun, Jahrgang 1977, promovierte an der Juristischen Fakultät der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover. Derzeit arbeitet er als Rechtsanwalt in Braunschweig.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Erkan Altun
Anzahl der Seiten 336
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 01.09.2011
Gewicht (kg) 0.4400
ISBN-13 9783838202631