Jugendschutz in Film und Fernsehen

Eine Untersuchung des rechtlichen und institutionellen Rahmens und der Vergleich zwischen einer Filmbewertung der Jugendschutzinstitution FSK und Jugendlicher am Beispiel des Films „Sleepy Hollow“



Inhaltsverzeichnis
Jugendschutz in Film und Fernsehen
Eine Untersuchung des rechtlichen und institutionellen Rahmens und der Vergleich zwischen einer Filmbewertung der Jugendschutzinstitution FSK und Jugendlicher am Beispiel des Films „Sleepy Hollow“
19,90 €
Zum Buch

Details

Rollende Köpfe, verstümmelte Leichen, plötzliche Schockelemente: Wie reagieren Jugendliche auf Gewalt in Grusel- und Horrorfilmen? Vor dem Hintergrund aktueller Jugendschutz-Debatten beleuchtet Agnes Schmid den Jugendschutz in Film und Fernsehen aus umfassender Perspektive: In Hinblick auf die rechtlichen Grundlagen, in Bezug auf das Freigabeverfahren sowie aus Sicht der Jugendschutzinstitutionen und der 'zu Schützenden' selbst. Wie eben diese Heranwachsenden kritische Szenen beurteilen, wenn sie selbst als Prüfer agieren sollen, stellt den Kernpunkt der Studie dar und führt zu überaus überraschenden Ergebnissen darüber, wie Jugendliche explizite filmische Gewaltdarstellungen wahrnehmen.
Autor/-in

About the author

Agnes Schmid studierte Medienpädagogik, Kommunikationswissenschaft und Psychologie an der Universität Augsburg. Ihr Interessenschwerpunkt liegt im Feld der Medienwirkungsforschung.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Agnes Schmid
Anzahl der Seiten 100
Sprache Englisch; Deutsch
Erscheinungsdatum 20.10.2003
Gewicht (kg) 0.1640
ISBN-13 9783898212816