Neue Graphologie

Wie man Handschriften und gebundene Graphiken analysiert und was sie verraten



Inhaltsverzeichnis
Neue Graphologie
Wie man Handschriften und gebundene Graphiken analysiert und was sie verraten
29,90 €
Zum Buch

Details

Nach Abschluß der Arbeiten zu kybernetische Konstruktkonzeption und einer Reihe von Versuchen war zu erkennen, daß in einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft eine Analyse von Handschriften und Zeichentests immer schwieriger wird, besonders soweit es die Interpretation von Ergebnissen angeht. Viele früher eindeutige räumliche und „farbliche“ Symptome sind heute nicht mehr allgemein interpretierbar. Die Vorstellungswelten der Urheber unterscheiden sich inzwischen so stark, daß eine spezifische Interpretation vieler Symptome wissenschaftlich nicht mehr vertretbar erscheint. Aus diesem Grunde allein erschien es dem Verfasser sinnvoll, die generelle Interpretationsbasis für derartige Analyseverfahren einzuschränken, sie vor allem auf die Elemente des Persönlichkeitskonstrukts neben einigen Begabungskomponenten zurückzufahren. Dementsprechend mußten die persönlichkeitspsychologischen Erläuterungen gegenüber früheren Darstellungen ebenso geändert werden wie die Analyseprotokolle. Sicher, die seinerzeit entwickelte Technik der Analyse und der Auswertung brauchte nicht neu gestaltet zu werden, lediglich das Auswertungsprogramm mußte an die veränderte Interpretationsbasis angepaßt werden. Und so legt der Verfasser dann letztlich doch eine völlig neue Konzeption der Analyse und Interpretation graphischer Erzeugnisse vor, die nicht nur für den Praktiker noch mehr Objektivität bringt, sondern auch Handschriften wie Zeichnungen gleichermaßen als Mittel der Psychodiagnostik umfaßt und zudem neue Grundlagen für eine weitere systematische Erforschung bietet.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Bernhard Waszkewitz
Anzahl der Seiten 226
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 26.07.2004
Gewicht (kg) 0.3230
ISBN-13 9783898213806