Perdita poesis

Clemens Brentanos Romanfragment "Der schiffbrüchige Galeerensklave vom todten Meer" als poetologischer Schlüsseltext



Perdita poesis
Clemens Brentanos Romanfragment "Der schiffbrüchige Galeerensklave vom todten Meer" als poetologischer Schlüsseltext
29,90 €
Zum Buch

Details

Clemens Brentano (1778-1842) gilt als der Prototyp des romantischen Dichters überhaupt. Zerrissen wie seine Existenz und Persönlichkeit wirken auch viele seiner Texte, nicht zuletzt das hermetische Prosafragment "Der schiffbrüchige Galeerensklave vom todten Meer", in dem Brentano die vier Diskursbereiche Liebe, Handel, Kunst und Religion in eine spannungsreiche Analogiebeziehung bringt. Wenn man den Galeerensklaven, wie in der Forschung üblich, nur als autobiographischen Schlüsseltext versteht, läßt er sich damit also noch längst nicht erschöpfend interpretieren. Cornelia Rémi gelingt es in dieser Studie mittels eines dichten semantischen Protokolls, das disparate Fragment kohärent lesbar zu machen und seine innere Logik zu erschließen. So entpuppt sich der Galeerensklave als poetologischer Text: Brentanos Ich-Erzähler, der Dichter Benone, muß erleben, wie seine Imaginationen von Weiblichkeit sich verselbständigen und gegen ihn auflehnen. Frau und Kunstwerk entgleiten ihm. Die Autorin: Cornelia Rémi wurde 1975 in München geboren. Sie studierte Neuere deutsche Literatur, Nordische Philologie und Germanistische Mediävistik in München und Umeå.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Cornelia Rémi
Anzahl der Seiten 146
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 01.03.2001
Gewicht (kg) 0.2500
ISBN-13 9783898210881