Schönes gefährliches Licht

Studien zu einem kulturellen Phänomen



Inhaltsverzeichnis
Schönes gefährliches Licht
Studien zu einem kulturellen Phänomen
49,90 €
Zum Buch

Details

Wenn Physiker, Philosophen, Künstler, Architekten oder andere vom Licht sprechen, reden sie von verschiedenem: von Lichtgeschwindigkeit, Erkenntnis, Farbe oder Beleuchtung. Wenn aus dem Winkel der Ästhetik ins Licht gesehen wird wie in diesem Buch, kommt davon fast alles vor. "Belichten, Beleuchten, Erhellen" führt uns wie nebenbei durch dieses abgelaufene 20. Jahrhundert - materiell und symbolisch. Grenzerfahrungen: Lichterfahrung im ersten Weltkrieg; Ernst Jünger; Verdunke-lung in Deutschland; Licht und Sicherheit - der Bau der Berliner Mauer; Isolationshaft. Lichtgestalten und Nachtgelichter: Rhetorik und Lichtsymbolik in Hitlers “Mein Kampf“; Goebbels als Redner; Der Jude als Feind; Feindbild RAF. Inszenierung - Ästhetisierung: Lichtmetaphern und Lichtsymbole in Gedichten Stefan Georges; Berlin im Licht, Berlin soll leuchten; Albert Speers Lichtarchitektur. Helle Orte, dunkle Orte: Messen nach 1945; Straßen und Plätze im Wiederaufbau; Der Palast der Republik; Die Bar und ihr Licht. Distinktion, Distinktion: Die Sonnenbrille; Kultleuchten. Aus der Kunst heraus: Licht in den 20er Jahren; Lichtsymbolik und Pathos in Liedern der DDR; Wärmeplastik statt Kunst - Josef Beuys
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Herausgeber/-in Karin Hirdina, Janis Augsburger
Anzahl der Seiten 520
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 01.04.2000
Gewicht (kg) 0.6930
ISBN-13 9783932602955