Selbstbestimmung und Selbsterziehung des Menschen

Untersuchungen im deutschen Idealismus und in der geisteswissenschaftlichen Pädagogik



Inhaltsverzeichnis
Selbstbestimmung und Selbsterziehung des Menschen
Untersuchungen im deutschen Idealismus und in der geisteswissenschaftlichen Pädagogik
34,90 €
Zum Buch

Details

Im vorliegenden Buch wird das Verständnis der Begriffe der Selbstbestimmung und Selbsterziehung aus den Philosophien Kants und des deutschen Idealismus (Herder, Humboldt, Fichte, Schelling, Hegel) und der geisteswissenschaftlichen Pädagogik (Nohl, W. Flitner, Spranger und Litt als deren Hauptrepräsentanten) erarbeitet und deren Zusammenhang erörtert. Als Resümee der Untersuchungen kann festgehalten werden, daß die Begriffe der Selbsterziehung und Selbstbestimmung als Kennzeichnung eines fundierten pädagogisch-philosophisch Lebensentwurfes angesehen werden können, weil sie vor allem das kritisch-ethische Nachdenken des Einzelnen betonen, das nicht nur die Entwicklung des einzelnen, sondern auch die der anderen Menschen und damit die der Gesellschaft fördert. Selbsterziehung und Selbstbestimmung führen dadurch zu einer Fundierung (Authentizität) des Lebens, daß der Einzelne sich eine eigene begründete Überzeugung bildet und nach dieser Überzeugung handelt und dadurch imstande ist, Antworten auf Sinnfragen des Lebens zu geben, die diskussionswürdig sind und die sowohl ihm selbst als auch den anderen Menschen und damit der Gesellschaft nützen können.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Uwe Schulz
Anzahl der Seiten 362
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 22.09.2003
Gewicht (kg) 0.4940
ISBN-13 9783898212922