Umweltgeochemische Untersuchungen an Bergwerkshalden der Steiermark (Österreich)



Inhaltsverzeichnis
Umweltgeochemische Untersuchungen an Bergwerkshalden der Steiermark (Österreich)
24,90 €

eBook 16,99 €

Zum Buch

Details

Im Grazer Paläozoikum (Steiermark/Österreich) wurden bis in die 20er Jahre des 20. Jahr-hunderts Blei-Zink-Erze bergmännisch gefördert. Durch diese Bergwerkstätigkeit entstanden zahlreiche Abraum- und Schlackenhalden. Andreas Kudjelka untersucht in seiner vorliegenden Studie umweltrelevante (geochemische) Einflüsse durch jene Erzhalden. Spurenelementen wie Blei, Zink, Cadmium etc. kommen aus ökotoxikologischer Sicht eine wichtige Rolle zu. Diese stellen pflanzenphysiologische Gifte dar, die zum Teil bereits in geringen Konzentrationen hochgiftig wirken können. In Ökosystemen können Untersuchungen an speziellen Spurenelementen Aussagen zu deren Transport und Akkumulation innerhalb des Systems Boden/Pflanze liefern.
Autor/-in

About the author

Andreas Kudjelka studierte Geochemie an der Universität Wien. Seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte an der Montanuniversität Leoben sind Ökobilanzierung und Ökosystemanalysen.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Andreas Kudjelka
Anzahl der Seiten 124
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 24.11.2003
Gewicht (kg) 0.1940
ISBN-13 9783898213202