Weinbaupolitik in Deutschland

Der Gesetzgebungsprozess zum 71er Weingesetz: Akteure, Willensbildung und Folgen



Inhaltsverzeichnis
Weinbaupolitik in Deutschland
Der Gesetzgebungsprozess zum 71er Weingesetz: Akteure, Willensbildung und Folgen
19,90 €

eBook 12,99 €

Zum Buch

Details

Die Analyse befasst sich aus politikwissenschaftlicher Sicht mit der Entstehung des nach wie vor für den deutschen Weinbau maßgeblichen Weingesetzes von 1971. Der Darlegung des Entstehungsprozesses vorangestellt ist eine knappe Darstellung der sachlichen und rechtlichen Ausgangslage des Gesetzgebungsverfahrens. Der Hauptteil beschäftigt sich mit dem komplizierten und streithaften Gesetzgebungsverfahren bis hin zu seiner Verkündung am 14. Juli 1971. Akribisch werden hier die einzelnen Stationen in der bundesdeutschen Gesetzgebung am Beispiel des Weingesetzes dargestellt – ein Prozess, an dessen Ende ein überparteilicher, durch Sachverstand geprägter Konsens stand. Die Auswirkungen und Folgen dieses Gesetzes werden im Schlussteil des Buches dargestellt und analysiert.
Autor/-in

About the author

Jan Zimmer M.A., geboren 1976 in Zell an der Mosel, studierte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Politikwissenschaften, Soziologie und Öffentliches Recht. Von August 2003 bis März 2004 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter von Peter Bleser, MdB, und seit April 2004 ist er Kreisgeschäftsführer der CDU im Landkreis Cochem-Zell.
Stimmen zum Buch

Stimmen zum Buch

„Akribisch werden im Buch die einzelnen Stationen in der bundesdeutschen Gesetzgebung am Beispiel des Weingesetzes dargestellt – ein Prozess, an dessen Ende ein überparteilicher, durch Sachverstand geprägter Konsens stand. Die Auswirkungen und Folgen dieses Gesetzes werden im Schlussteil des Buches dargestellt und analysiert.“ (Deutsche Winzer Zeitung, Juli 2004)
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Jan Zimmer
Anzahl der Seiten 104
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 26.04.2004
Gewicht (kg) 0.1690
ISBN-13 9783898213585