Nataliya Gumenyuk

Nataliya Gumenyuk ist ukrainische Autorin, Dokumentarfilmerin und Journalistin mit dem Schwerpunkt Konfliktberichterstattung. Seit der Revolution der Würde, dem Euromaidan, und dem Beginn des Krieges in der Ukraine berichtet sie über die Ereignisse im Donbas und reist als eine von nur sehr wenigen Journalisten regelmäßig auf die besetzte Krim. Gumenyuk ist Mitbegründerin von Hromadske TV und war dort von 2013 bis 2020 als Sonderberichterstatterin tätig. Sie hat in über 60 Ländern als Reporterin gearbeitet und ist die Autorin des 2015 in der Ukraine erschienenen Buches Der Tahrir-Platz. Auf der Suche nach einer verlorenen Revolution über den Arabischen Frühling. Gegenwärtig leitet sie das Public Interest Journalism Lab, welches auf die Popularisierung eines Journalismus im Dienste der Öffentlichkeit sowie die Überwindung gesellschaftlicher Polarisierung hinarbeitet.