Die Filme von Jean Vigo

Sphären des Spiels und des Spielerischen



Table of contents
Die Filme von Jean Vigo
Sphären des Spiels und des Spielerischen
€24.90

eBook €16.99

About the book

Details

Obwohl Jean Vigos Werk gerade einmal vier Filme mit einer Gesamtlänge von unter zweihundert Minuten umfasst, zählt er zu den bedeutendsten und einflussreichsten Regisseuren der französischen Filmgeschichte. Dabei deckt sein Schaffen, das sich von 1929 bis zu seinem frühen Tod im Jahr 1934 erstreckt, ein erstaunliches Spektrum ab: Der filmische Surrealismus, die russische Stummfilm-Avantgarde und der Poetische Realismus prägen sein schmales Werk, das in seiner Vielfalt absolut einzigartig ist. Neben der ausführlichen Analyse und Interpretation der Filme thematisiert Florian Scheibe in seiner vorliegenden Studie auch die aufschlussreiche Rezeptionsgeschichte, die historischen Umstände in Frankreich Anfang der dreißiger Jahre und den biografischen Hintergrund Jean Vigos. Dabei gelingt es, über die besondere Betrachtung des Spiels und des Spielerischen in den Filmen von Jean Vigo grundlegende Fragen neu zu stellen: Was ist das Ungewöhnliche an Vigos Werk? Wie definiert sich Vigos sozialer Standpunkt? Worin liegt das Poetische in seinen Filmen? Nicht zuletzt schließt Florian Scheibes Buch, das die erste eigenständige deutschsprachige Studie zu Jean Vigo überhaupt darstellt, eine Lücke in der Filmliteratur.
The author

About the author

Florian Scheibe, 1971 in München geboren, hat nach einem Studium der Kulturwissenschaft und Geschichte in Bremen (M.A.) an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Regie studiert. Er arbeitete als Aufnahmeleiter und Regieassistent für Dokumentar- und Spielfilmproduktionen und war wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Evaluations- und Praxisprojekt. Heute lebt er als freier Autor in Berlin.
Reviews

Reviews

„Es ist in der Tat erstaunlich, dass über Jean Vigos Werk, das nun einen fast mythisch verklärten Ort in der Geschichte des Kinos, des Kunstkinos zumal, einnimmt, bislang keine einzige deutschsprachige Monografie bzw. eine Übersetzung der einschlägigen Biografien von Sales Gomès oder Pierre Lherminier vorliegt. Diese Lücke schließt nun Florian Scheibes sorgfältige Arbeit u.a. durch eine ausführliche Darstellung der Rezeptionsgeschichte wie der Biografie. Auch die Interpretation des schmalen, aber durchaus widersprüchlichen, gelegentlich fast unausgereiften Oeuvres, bzw. der Welthaltung Vigos als anarchistische Apotheose des Spiels überzeugt.“ (Medienwissenschaft, 4/2009) TITLE: Danse Macabre im Kino AUTHOR: Evelyn, Echle REVIEW: „Als Werkanalyse ist dies eine überaus aufschlussreiche und gelungene Arbeit […]“ (Friedhof und Denkmal, 4/2011)
Additional Information

Additional Information

Delivery time 2-3 Tage / 2-3 days
Author Florian Scheibe
Editor Irmbert Schenk, Hans Jürgen Wulff
Number of pages 190
Language ; German
Publication date Oct 31, 2008
Weight (kg) 0.2770
ISBN-13 9783898219167