Familienbeziehungen im sozialen Wandel



Familienbeziehungen im sozialen Wandel
25,05 €
Zum Buch

Details

Dieser Band über "Familienbeziehungen im sozialen Wandel" basiert auf Daten des Projekts "Jugend im Prozeß des Zusammenwachsens einer Stadt" und stellt Ergebnisse einer Untersuchung bei Jugendlichen und ihren Eltern in Berlin, Chemnitz und Siegen dar. Im ersten Kapitel stellt Heinz Reinders die theoretischen Vorüberlegungen an. Hier erfolgt zunächst eine kurze Betrachtung der Wandlungsprozesse in der BRD nach der Wiedervereinigung. Daran schließt sich in Abschnitt 1.2 und 1.3 die Vorstellung zweier theoretischer Vorannahmen bzw. Konstrukte an: Ein Risikomodell, wie es von Zinnecker (1993) als neuere theoretische Akzentsetzung in der pädagogischen Jugendforschung beschrieben wurde, sowie ELDERS (1990) Modell zum ökonomischen Verlust und Überlegungen bezüglich der Übertragbarkeit auf die Situation in der BRD. Das zweite Kapitel umfaßt die Vorstellung der Stichprobe; es schließt sich in Kapitel 3 ein vorrangig deskriptiver Ergebnisteil zur Analyse der Elterndaten an. Kapitel 4 beschreibt erste Ergebnisse in bezug auf die Jugendlichen. Ein analytischer Ergebnisteil findet sich in Kapitel 5. Die vorgestellten Resultate werden in Abschnitt 6 zusammengefaßt und diskutiert. Kapitel 7 beinhaltet eine ergänzende Analyse, die einen Ausblick auf weitere Forschungsvorhaben gibt.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Heinz Reinders
Anzahl der Seiten 124
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 01.05.2001
Gewicht (kg) 0.1940
ISBN-13 9783898211079