Dialogische Ansätze in der Arbeitslosenberatung

Eine empirische Studie zu Grenzen und Perspektiven



Inhaltsverzeichnis
Dialogische Ansätze in der Arbeitslosenberatung
Eine empirische Studie zu Grenzen und Perspektiven
19,90 €

eBook 12,99 €

Zum Buch

Details

Häufig wird die Beratung Arbeitsloser im Jobcenter als formalistisch, als unter Zwang und wenig bedürfnisorientiert erfolgend beschrieben. Tatsächlich aber sind immer mehr der Beratungskonzepte so ausgelegt, dass sie – eigentlich – dialogorientiert erfolgen sollte und müsste. Nojin Malla Mirza überprüft in ihrer qualitativ angelegten Studie, inwieweit im Rahmen der aktuell gültigen Richtlinien sowie der gesetzlichen Vorgaben eine dialogorientierte Beratung überhaupt realisierbar ist. Inwieweit gelingt es, eine einzelfallbezogene Beratung durchzuführen, welche die individuellen Interessen der zu Beratenden verfolgt? Muss immer und grundsätzlich die unmittelbare Arbeitsvermittlung im Fokus der Beratung stehen? Das Buch richtet sich vornehmlich an PraktikerInnen und Führungskräfte, die in Beratungseinrichtungen tätig sind, die in einem formalisierten Rahmen bedarfsorientierte Beratungsarbeit gewährleisten müssen.
Autor/-in

About the author

Nojin Malla Mirza, Jahrgang 1995, studierte Soziale Arbeit in Münster und Angewandte Sozialwissenschaften in Bielefeld. Sie war Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung und ist aktives Gewerkschaftsmitglied.

Derzeit arbeitet sie als Fallmanagerin im Jobcenter und bereitet ihre Promotion im Forschungsfeld Beratung vor.
Stimmen zum Buch

Stimmen zum Buch

"Durch das Buch „Dialogische Ansätze in der Arbeitslosenberatung“ bekommen Leser*innen einen guten Einblick in die der Beratung in Jobcentern. Der Autorin gelingt es durch eine sehr verständliche Sprache die Perspektiven in der Beratung darzustellen und die Herausforderungen in Beratungssettings mit einem doppelten Mandat deutlich zu machen."—Ingrid Blankefort, socialnet.de, 30.10.2020

"Unter Bezugnahme auf die Dialogphilosophie Martin Bubers beschäftigt sich die Autorin empirisch mit der dialogischen Methodik im Kontext von Beratung. Bei dieser Methodik stehen insbesondere die Partizipation und die Anliegen der zu beratenden Menschen im Mittelpunkt. […] Die Ergebnisse werden abschließend in Bezug zu zentralen Aspekten der Sozialen Arbeit gesetzt. So wird auf das Tripelmandat und die dadurch möglicherweise entstehenden hybriden Organisationsformen, Machtdiskurse, Fragen nach Professionalität, Kapitalismus und Gouvernementalität eingegangen. Der Einbezug und die Wahrnehmung des dritten Mandats der Sozialen Arbeit sei, so die Autorin, in der Interaktion zwischen Berater*innen und zu Beratenden stärker zu berücksichtigen."—Soziale Arbeit, 11.2020
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage / 2-3 days
Autor/-in Nojin Malla Mirza
Herausgeber/-in Cornelia Muth
Anzahl der Seiten 128
Sprache Deutsch
Erscheinungsdatum 20.06.2020
Gewicht (kg) 0.1700
ISBN-13 9783838214375