Film- und Medienwissenschaft

Herausgeber: Prof. Dr. Irmbert Schenk, Prof. Dr. Hans Jürgen Wulff

ISSN 1866-3397

Der Schwerpunkt der Publikationen in der Reihe Film- und Medienwissenschaft liegt im Bereich der Filmwissenschaft, erweitert um medienwissenschaftliche Fragestellungen unterschiedlichster Art.
Monographien, die für eine Veröffentlichung in der Reihe in Frage kommen, müssen eine herausragende Forschungsleistung darstellen und der Erarbeitung des jeweiligen Gegenstandes eine neue Perspektive eröffnen. Herkömmliche kommunikationswissenschaftliche Orientierungen entsprechen nicht dem Fokus der Reihe.

Herausgeber der Reihe sind Prof. Dr. Irmbert Schenk (Universität Bremen) und Prof. Dr. Hans Jürgen Wulff (Universität Kiel), beide Medienwissenschaftler mit einem Schwerpunkt auf Filmwissenschaft und Filmgeschichte.

21-30 von 44

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. Die Neue Berliner Schule

    Jana Heberlein

    Die Neue Berliner Schule

    Zwischen Verflachung und Tiefe: Ein ästhetisches Spannungsfeld in den Filmen von Angela Schanelec
    29,90 €
    ibidem
    136 Seiten
    Angela Schanelec macht Filme, die vermutlich jeden zunächst vor den Kopf stoßen. Nicht auf provokante und exzessive Weise, sondern auf zurückhaltende und reduzierte Art. Ihr filmisches Konzept der ästhetischen...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  2. „The world is a stage, the stage is a world of entertainment“. Fiktive Realität – reale Fiktion. Realitätsebenen und ihre Integration im Hollywood-Backstage-Musical

    Julia Steimle

    „The world is a stage, the stage is a world of entertainment“. Fiktive Realität – reale Fiktion. Realitätsebenen und ihre Integration im Hollywood-Backstage-Musical

    untersucht anhand von The Brodway Melody, Gold Diggers of 1933, The Band Wagon, All That Jazz und Moulin Rouge
    24,90 €
    ibidem
    180 Seiten
    Das Hollywood-Backstage-Musical verbindet den Reiz des Live-Entertainments mit der Faszination für den Blick hinter die Kulissen; es verknüpft die Entwicklung einer Liebesbeziehung mit der Produktion...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  3. Episodisches Erzählen im Film

    Yvonne Augustin

    Episodisches Erzählen im Film

    Alejandro Gonzalez Inarritus Filmtrilogie Amores Perros, 21 Grams und Babel
    24,90 €
    ibidem
    172 Seiten
    Ein Film erzählt eine Geschichte, führt die Charaktere ein, langsam beginnt der Zuschauer, sich mit ihnen zu identifizieren. Dann ein Cut, und von einer Sekunde auf die andere befinden wir uns an einem...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  4. Der Sinn im Untergang. Filmische Apokalypsen als Krisentexte im atomaren und  ökologischen Diskurs
    29,90 €
    ibidem
    230 Seiten
    Alle Jahre wieder wird das Ende der Welt ausgerufen – und muss stets aufs Neue verschoben werden. Der Beliebtheit apokalyptischer Visionen tut dies indes keinen Abbruch, sie erblühen vor allem in gesellschaftlichen...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  5. Der nahe Fremde: Der amerikanische Western in den Kinos der Bundesrepublik Deutschland (1948-1960)
    24,90 €
    ibidem
    186 Seiten
    Mit dem verlorenen Krieg brach 1945 in Deutschland ein Männlichkeits- und, mehr noch, ein Identitätsmodell zusammen. Die Niederlage, die sich in den Nachkriegsjahren in der Suche nach neuen Identifikationsformen...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  6. Sadismus und Ästhetisierung

    Florian Plumeyer

    Sadismus und Ästhetisierung

    Folter als kultureller und filmischer Exzess im Gegenwartskino
    29,90 €
    ibidem
    226 Seiten
    Das brutale Spektakel der Folter, das Michel Foucault als "Fest der Martern" beschrieb, ist seit jeher eines der kontroversesten Sujets der Filmgeschichte, sei es als visuelle Erkundung des Körperinneren...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  7. Die Botschaft der grauen Wand. Über die Vermittlung von Hoffnung und Hoffnungslosigkeit in Aki Kaurismäkis Verlierer-Filmen
    29,90 €
    ibidem
    166 Seiten
    Seit seinem Debüt vor knapp 30 Jahren hat sich Aki Kaurismäki längst als feste Größe des europäischen Autorenkinos etabliert: Man kennt und ehrt ihn als nordische 'One-man-Filmströmung'. Lange Zeit...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  8. Lost in Narration. Narrativ komplexe Serienformate in einem transmedialen Umfeld
    29,90 €
    ibidem
    200 Seiten
    Gegenwärtig findet sich eine Vielzahl von Fernsehserien, die scheinbar anders konzipiert sind als je zuvor und die als zukunftsweisend betrachtet werden können. Zuletzt wurde mit der Serie LOST (ABC...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  9. Lost und die Zukunft des Fernsehens

    Daniela Olek

    Lost und die Zukunft des Fernsehens

    Die Veränderung des seriellen Erzählens im Zeitalter von Media Convergence
    24,90 €
    ibidem
    120 Seiten
    "TV for the post-TV generation" – so wurde die Serie LOST (USA 2004-10, ABC) 2006 in einem Artikel des Time Magazine tituliert. Doch warum wurde diese Serie als solcherart revolutionär bezeichnet? Welche...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

  10. Die Inszenierung des Verdachts – Überlegungen zu den Funktionen von TV-mockumentaries
    24,90 €
    ibidem
    156 Seiten
    Immer wieder sorgen fingierte Dokumentarfilme, sogenannte mockumentaries, im Fernsehalltag für Aufsehen. Zwar geben sie ihren fiktionalen Status stets durch externe oder interne Markierungen zu erkennen,...
    verfügbar
    verfügbar

    Details

21-30 von 44

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5